1890 - 1918 / 1919 - 1933 / 1933 - 1945 / 1945 - 1949 / 1949 - 1989 / 1989 - 2016
Journalseite November
 
Chronologie 1989-1996
Aug./Sept. 1989
DDR-Bürger besetzen Botschaften in Prag, Budapest und Warschau sowie die Ständige Vertretung der Bundesrepublik in Ost-Berlin

11. Sept. 1989
Ungarn öffnet Grenze nach Österreich für DDR-Ausreisende

7. Okt. 1989
40-Jahr-Feier der DDR,
Stasi geht gegen Demonstranten vor 
 

18. Okt. 1989
Ablösung Honeckers als SED-Generalsekretär durch Egon Krenz 

Biographie: Erich Honecker 

Biographie: Egon Krenz 

8. Nov. 1989
Das gesamte Politbüro der SED tritt zurück

9. Nov. 1989
DDR öffnet die Grenzen zur Bundesrepublik und zu West-Berlin

Zeitzeugenbericht: Nach der Wende 

13. Nov. 1989
Volkskammer wählt Hans Modrow zum Ministerpräsidenten

Biographie: Hans Modrow 

7. Dez. 1989
Konstituierung des »Runden Tisches«

22. Dez. 1989
Öffnung des Brandenburger Tores

18. März 1990
erste demokratische Wahl zur Volkskammer der DDR

1. Juli 1990 16. Juli 1990
Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion tritt in Kraft 

16. Juli 1990
Treffen Kohl-Gorbatschow im Kaukasus. Sowjetische Zusage zum Verbleib des vereinten Deutschland in der NATO

23. Aug. 1990
Volkskammer beschließt Beitritt zur Bundesrepublik zum 3. Oktober

12. Sept. 1990
Abschluss der »Zwei-plus-vier-Gespräche«. Souveränitätsvertrag in Moskau unterzeichnet 

3. Okt. 1990
Vereinigung Deutschlands. Staatsakt in Berlin

14. Okt. 1990
Landtagswahlen in den fünf neuen Bundesländern und in Bayern

2. Dez. 1990
Gesamtdeutsche Bundestagswahlen: CDU/CSU 43,8 %, FDP 11,0 %, SPD 33,5 %, Grüne 3,8 %, PDS 2,4 %, Bündnis 90/Grüne 1,2%

6. Jan. 1991
In der Türkei werden Bundeswehrsoldaten erstmals in einem vom Krieg bedrohten Krisengebiet eingesetzt

20. Juni 1991
Der Deutsche Bundestag bestimmt Berlin zum
Regierungssitz 

20. Sept. 1991
Schwere ausländerfeindliche Ausschreitungen in Hoyerswerda

7. Febr. 1992
Unterzeichnung der Verträge von Maastricht zur Politischen Union und zur Wirtschafts- und Währungsunion in den EG

Von der EWG zur EU 

22.-27. Aug. 1992
In Rostock kommt es zu schwersten ausländerfeindlichen Ausschreitungen rechtsradikaler Jugendlicher

12. Nov. 1992
In Berlin beginnt der Prozess gegen E. Honecker

1. Jan. 1993
Der EG-Binnenmarkt tritt in Kraft

21. April 1993
Die Bundesregierung beschließt auf Anforderung der UN die Entsendung von Bundeswehrsoldaten nach Somalia

26. Mai 1993
Der Bundestag verabschiedet eine Grundgesetzänderung, mit der das Grund-recht auf Asyl eingeschränkt wird (ab 1. Juli 1993 in Kraft)

26. Mai 1993
Der Bundestag beschließt Solidarpakt zum Aufbau der neuen Länder

1. Nov. 1993
Maastrichter Vertrag und damit die Europäische Union tritt in Kraft

12. Juli 1994
Das Bundesverfassungsgericht erklärt Bundeswehreinsätze im Ausland für verfassungskonform, wenn sie vom Bundestag beschlossen sind

31. Aug. 1994
Die letzten russischen Soldaten werden offiziell verabschiedet

8. Sept. 1994
Die Streitkräfte der Westalliierten werden offiziell verabschiedet

16. Okt. 1994
Bundestagswahlen: CDU/CSU 41,5 %, SPD 36,4 %, Bündnis 90/Grüne 7,3 %, FDP 6,9%, PDS 4,4%

26. März 1995
Schengener Abkommen- die Grenzkontrollen zwischen Deutschland, Frankreich, den Benelux-Staaten, Spanien und Portugal entfallen

26. Juni 1995
Kompromiss zur Neuregelung der §§ 218 u. 219

30. Juni 1995
Der Bundestag beschließt den Bosnien-Einsatz der Bundeswehr

8. Febr. 1996
Höchststand an Arbeitslosen seit Bestehen der Bundesrepublik mit 4,159 Millionen

 
Druckversion Druckversion
Fenster schliessen
Fenster schliessen